Seminare 


 

Seminar: Entspannt und Fit - Anleitung zur Selbsthilfe

Thema: Entspannung / Mobilität / Verständnis
Termin: Samstag 17.12.2022 von 1000 Uhr bis ca. 1700 Uhr und
Sonntag 18.12.2022 von 1000 Uhr bis ca. 1600 Uhr
Referent: Kerstin Bürckner und Taro Brenneke
Ort: Hundezentrum zur Pipinsburg, An der Pipinsburg 10, 27607 Geestland
Gebühr: EUR 249,00
Teilnehmer: begrenzte Anzahl
Anmeldung: info@hundezentrum-zurpipinsburg.de
Bei Fragen: info@hundezentrum-zurpipinsburg.de

Entspannt und Fit - Anleitung zur Selbsthilfe

● Entspannung
● Mobilität
● Verständnis

Viele Hunde leiden unter ´Alltagsschmerzen´.

Muskuläre Verspannungen bereiten vielen Hunden im Alltag große und kleine Probleme.
Jeder Hundebesitzer kennt es, der Hund verspringt sich beim Spielen oder beim Rausspringen aus dem Auto, und schon ist es passiert. Das Tier hat sich durch eine falsche Bewegung eine schmerzhafte Verspannung der Muskulatur zugezogen. Euer Hund läuft nicht „rund“!

Wir helfen euch den kleinen Wehwehchen vorzubeugen und bestehende Schmerzen zu lindern. Mit einfachen Anwendungen zeigen wir euch, wie ihr eurem Hund helfen könnt und ihn zu einem entspannten und fitten Hund macht.

Euer Tier wird es euch danken.

Inhalt des Seminars:

● Welche Probleme hat mein Hund
● Analyse des Gangbildes
● Beobachtung der Bewegungsabläufe
● Entspannungstechniken
● Sensibilisierung bei Auffälligkeiten des Hundes

Anmerkung zum Seminar:

Bitte habt Verständnis dafür, dass euer Hund ausschließlich bei der Buchungsoption „Teilnahme mit 1 Hund“ eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden kann.
Durch das Seminar führt euch Kerstin Bürckner vom Hundezentrum zur Pipinsburg
und Taro Brennecke Schmerzspezialist / Personaltrainer


Seminar: Abgestempelt, alleingelassen, aggressiv ... wenn aus dem besten Freund ein Straftäter wird! Arbeit mit aggressiven, meinungsflexiblen und verhaltensoriginellen Hunden 

Thema: Umgang mit "aggressiven" Hunden, Sicherung und Eigenschutz, Management und Führung
Termin: Samstag 14.01.2023 von 1000 Uhr bis ca. 1700 Uhr und
Sonntag 15.01.2023 von 1000 Uhr bis ca. 1600 Uhr
Referent: Karsten Bürckner
Ort: Hundezentrum zur Pipinsburg, An der Pipinsburg 10, 27607 Geestland
Gebühr: EUR 249,00
Teilnehmer: begrenzte Anzahl
Anmeldung: info@hundezentrum-zurpipinsburg.de
Bei Fragen: info@hundezentrum-zurpipinsburg.de

Abgestempelt, alleingelassen, aggressiv ... wenn aus dem besten Freund ein Straftäter wird! Arbeit mit aggressiven, meinungsflexiblen und verhaltensoriginellen Hunden

Nicht wenige Hunde "legen erfolgreich so eine Karriere hin"! Dennoch haben all diese Hunde dies meistens im Vorfeld bereits angekündigt. Viele Signale, die solch ein Hund im Laufe seines Lebens sendet, werden vom Menschen oft nicht erkannt und es entsteht eine Tortur für Mensch und Hund, dessen Ende ein Aufenthalt des Hundes in Einrichtungen, wie dem Hundezentrum zur Pipinsburg zur Konsequenz haben kann. Wie geht man dann mit solchen Hunden um, damit sie eine 2. oder auch 17. Chance fürs Leben bekommen.

Karsten Bürckner ist zertifizierter Hundetrainer und betreibt mit seiner Frau Kerstin das Hundezentrum zur Pipinsburg in Geestland. Beide haben sich spezialisiert, Hunden eine Chance zu geben, die es aufgrund einer hohen Aggressionsbereitschaft schwer haben, am normalen Alltag teilzunehmen und/oder gefährlich sind und nehmen solche Hunde im Hundezentrum auf. Zur Prävention solcher Karrieren, betreiben Sie im Hundezentrum u.a. eine Hundeschule, in der Hundehaltern geholfen wird, dass ihre Hunde, von Welpe an über Junghund und Erwachsenen Hund, so eine Karriere nicht einschlagen! Bis hin zur Hilfestellung, wenn das „Kind schon in den Brunnen gefallen sein sollte“. Weiterhin veranstalten sie Seminare und Workshops auch mit interessanten Gastdozenten.
Um Hunden mit aggressivem Verhalten eine Chance geben zu können, muss man Verhalten verstehen!

In diesem Seminar geht es um die Klärung folgender Fragen: Was ist Verhalten? Was ist Aggressionsverhalten? Welche Formen von Aggressionsverhalten gibt es? Wozu dient Aggressionsverhalten? Was ist Belohnung und was ist Bestrafung? Wie geht man professionell mit Aggressionsverhalten um? Wie komme ich an einen aggressiven Hund heran, ohne mich und/oder andere in Gefahr zu bringen? Eigenschutz und Absicherung bei aggressiven Hunden. Welche Hilfsmittel stehen mir zur Verfügung und welche sind sinnvoll? Wie finde ich heraus, welche Aggressionsformen beim Hund vorhanden sind und wie ich damit professionell umgehe?
Und vor allen Dingen: Was ist Verhältnismäßigkeit im Sinne aller vorher genannten Punkte.
Sie lernen in diesem Seminar also, wie man solche Hunde, wie sie im Hundezentrum sind, im Sinne von Eigenschutz so sichert, dass sie für die belebte Umwelt und einen selbst keine Gefahr mehr darstellen. Wenn sie gesichert sind, geht es darum, herauszufinden, welche Probleme sie im Aggressionsbereich haben und wie man dann damit im Sinne von Eigenschutz, Handling und Management richtig umgeht.

Dieses wird in der Theorie besprochen, damit dann freiwillige Seminarteilnehmer mindestens einen Hund aus dem Hundezentrum professionell sichern und bei mindestens einem Hund praktisch herausfinden können, welche Aggressionsformen dieser Hund im übersteigerten Sinne zeigt. Es sollen somit Berührungsängste bei Aggressionsverhalten von Hunden genommen werden und/oder überhaupt Berührungspunkte mit aggressiven Hunden ermöglicht werden, um so eigene Erfahrungen zu sammeln.
Bei der Veranstaltung auf dem Gelände des Hundezentrums zur Pipinsburg gilt, dass Du dieses auf eigene Gefahr betrittst.
Bitte habe Verständnis dafür, dass bei diesem Seminar rein begleitende Hunde möglichst nicht mitgenommen werden sollten, da diese während der Praxisteile über längere Zeiträume im Auto verweilen müssten.

Wichtig: Wir sind für Deine und die Sicherheit von unseren Hunden verantwortlich. Kleinste Fehler im Umgang mit unseren Hunden können schwerwiegende Folgen haben. Deshalb ist es unbedingt notwendig, dass Du in voller Länge an der theoretischen Einweisung am Anfang des Seminars teilnimmst, um mit allen wichtigen Informationen versorgt zu sein.

Für die praktische Arbeit an und mit unseren Hunden ist die Einweisung unerlässlich und Voraussetzung für die weitere Teilnahme am Seminar. Falls Du also am ersten Seminartag nicht pünktlich vor Ort sein kannst, ist die weitere Teilnahme leider nicht möglich. Sei Dir dessen bitte VOR Buchung des Seminars bewusst und plane Deine Anreisezeit entsprechend großzügig, damit Du es in jedem Fall pünktlich schaffst.

Wir bitten um Dein Verständnis.


Seminar: Hundeverhalten in der Gruppe beobachten und einschätzen!
Wann greift man ein, wann lässt man laufen?
Thema: Praxis zum Sozialverhalten von Hunden in der Gruppe
Termin: Samstag 28.01.2023 von 1000 Uhr bis ca. 1700 Uhr und
Sonntag 29.01.2023 von 1000 Uhr bis ca. 1600 Uhr
Referent: Karsten Bürckner
Ort: Hundezentrum zur Pipinsburg, An der Pipinsburg 10, 27607 Geestland
Gebühr: EUR 249,00
Teilnehmer: begrenzte Anzahl
Anmeldung: info@hundezentrum-zurpipinsburg.de
Bei Fragen: info@hundezentrum-zurpipinsburg.de

Hunde werden sehr oft in ihrer Kommunikation vom Menschen frühzeitig unterbrochen. Andererseits hört man auch immer wieder: ‚Die regeln das schon selber.‘

Wann macht es Sinn Kommunikation unter Hunden laufen zu lassen, wann macht es Sinn als Mensch einzugreifen?
Hunde haben eine sehr feine Art der Kommunikation! Und auch aggressives Verhalten hat viele Gesichter und gehört zum normalen Verhaltensrepertoire dazu. Viele Menschen trauen sich nicht ihre Hunde in der Gruppe laufen zu lassen, hinzu kommt dass die gesellschaftliche Akzeptanz für rüpelige oder gar ‚beissende‘ Hunde begrenzt ist und ‚Mann/Frau‘ sehr oft nur noch alleine spazieren geht!

In diesem Workshop werden wir uns über das Ausdrucksverhalten beim Hund, die Details in der Körpersprache bzw. in der Kommunikation bei Hundebegegnungen aber auch über Absicherungs- und Eingreifmöglichkeiten bei evtl. Eskalationen unterhalten, um Missverständnissen im Umgang mit unseren Hunden vorzubeugen. Neben diesem theoretischen Wissen bedarf es aber auch einer ganzen Menge praktischer Übung im genauen Beobachten und dem richtigen Einschätzen. Dafür werden wir eure Hunde in passenden Gruppen kontrolliert Kontakt zueinander aufnehmen und frei miteinander kommunizieren lassen.

Schon während dieses Freilaufs wird es viele Beobachtungsmöglichkeiten und Erklärungen geben und anhand von Filmaufnahmen können später verschiedene Situationen sehr detailliert besprochen werden. Dabei werden wir Antworten finden auf viele Fragen die da wären:

  • Kann ich meinen Hund freien Sozialkontakt zu anderen Hunden erlauben?
  • Kann mein Hund mit Konfliktsituationen angemessen umgehen?
  • Kann ich frühzeitig Konfliktsituationen mit meinem Hund erkennen und angemessen damit umgehen?
  • Kann mein Hund und ich mit Aggression und Aggressivität als normales Sozialverhalten umgehen?
  • Wie tritt mein Hund mit anderen Hunden in Kontakt und kommuniziert er angemessen?
  • Wie kann ich meinem Hund in Konfliktsituationen helfen?
  • Wann und wie greife ich ein?
  • Wann kommt es zu Streitereien oder gar Beißereien?
  • Wie reagiere ich, wenn...?


Herzlich willkommen sind ganz viele Hunde mit ihren Menschen, damit wir ganz viel Interaktion beobachten können!



Teilnahmebedingungen:

Es können nur gesunde Hunde am Seminar teilnehmen, die über einen vollen, altersangemessenen Impfschutz verfügen und frei von ansteckenden Krankheiten sind. Läufige Hündinnen dürfen am Seminar nicht teilnehmen. Der teilnehmende Hundehalter ist verpflichtet den Seminarleiter/Veranstalter über aktuelle Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes, vor Aufnahme des Seminars zu informieren. Fotos und Filmaufnahmen von und während des Seminars sind untersagt!

Eine Erfolgsgarantie hinsichtlich der Hundeausbildung, des Hundetrainings und der Hundeverhaltensberatung während dieses Seminars kann nicht gegeben werden und richtet sich an den jeweiligen Bedürfnissen und Möglichkeiten des Teilnehmers und des Hundes.

Für jeden teilnehmenden Hund muss eine Haftpflichtversicherung bestehen. Jeder Teilnehmer und teilnehmende Hundehalter haftet für die von sich und seinem Hund, seinen Begleitpersonen, sonstigen Dritten sowie von weiteren mitgebrachten Hunden verursachten Schäden und Folgeschäden gegenüber ‚Hundezentrum zur Pipinsburg GbR‘ und dessen Trainer und Seminarleiter, auch dann, wenn eine vorhandene Haftpflichtversicherung den Schaden nicht übernimmt, nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen. Schadensersatzansprüche teilnehmender Hundehalter gegenüber ‚Hundezentrum zur Pipinsburg GbR‘ und dessen Trainer und Seminarleiter, gleich aus welchem Rechtsgrund, bestehen nicht, es sei denn es handelt sich um grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

Jegliche Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer und/oder teilnehmenden Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

Die Teilnahme, der Besuch und die Benutzung des jeweiligen Geländes, auf dem das Seminar stattfindet, erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Die Anweisungen der Seminarleiter/des Veranstalters sind zu befolgen. ‚Hundezentrum zur Pipinsburg GbR‘ behält sich als Veranstalter eine Absage oder das Verschieben dieser Veranstaltung vor - in diesem Falle werden sie rechtzeitig informiert.